Themen

Rezepte (126) Mode (91) Musik (46) Reisen (37) Sport (19) Fotos (17)

Sonntag, 11. Dezember 2011

Parfüm und Mode

(Also zunächst mal sry, dass ich so lange nichts mehr gepostet hab, ich war seit Mi. krank, mir war voll übel, meine Eltern hatten das auch und mein Papa hat gestern die ganze Nacht voll rumgekotzt...)

Also ich möchte was über den Zusammenhang von Parfüm und Mode schreiben.
Also erstens bringen fast alle großen Modefirmen und Models auch Parüms raus, beispielsweise Armani, Dior...; Heidi Klum, Naomi Campbell... Aber auch Labels, die wie ich finde eher durch das Parfümgeschäft bekannt sind, als durch Mode, entwerfen nebenbei Modekollektionen, wie zum Beispiel Escada - also es geht auch andersherum.
















Parfüm gibt definitiv sehr viel über den Charakter des Trägers preis - genau wie Mode. Beides spiegelt einen Stil wieder. Düfte können eine Person wunderbar beschreiben. Sie lassen einen anders wirken. Wenn man sich morgens früh entscheidet welche Kleider man an dem Tag anziehen soll, so wählt man um seinen Mitmenschen ein bestimmtes Bild von sich rüberzubringen. Will man rockig sein, so trägt man etwa schwarz oder Nieten, will man lässig wirken, so zieht man eher Schlabbersachen oder was buntes so HipHopStyle an, möchte man auf andere sexy wirken, so betont man vielleicht die Taille oder das Dekoltee oder trägt knappe Kleider, zeigt Haut oder dünne, lange Beine, wieder anders kleidet man sich ein wenn man erwachsen oder seriös wirken will. Also je nach Anlass wählt man sein Outfit. Ich kleide mich anders wenn ich auf eine Party gehe, als wenn ich auf ein Vortsellungsgespräch gehe. Man fragt sich (oder auch nicht und tut es unbewusst): 'Welches Bild sollen andere von mir bekommen?' 
Und genau so wählt man auch sein Parfüm. Ein fröhlicher Blumenduft drückt Leichtigkeit aus, ein schwerer Duft Stärke, ein winterlicher Duft Geborgenheit, ein aufreizender Duft macht sexy. 
Ich habe viele Parfüms und je nach Stimmung entscheide ich morgens intuitiv, welches ich auflege. Ein Duft kann einen Look perfekt unterstreichen. Trägt man ein Parfüm über längere Zeit, so verbinde ich diesen Geruch auch sofort immer mit der jeweiligen Person. Wie gesagt, ein Geruch kann auch individuell sein und viel über den Charakter der Person aussagen. Wie ihr Modestil. Und selbst wenn ein Duft mal nicht so sehr auffallen sollte oder keine so starke eindeutige Wirkung auf die Mitmenschen hat, so gibt er doch meistens auch der Person die ihn trägt mehr Selbstbewusstsein. Man fühlt sich mehr in seiner Rolle, man geht beispielsweise auch direkt anders, man hat eine andere Ausstrahlung und wenn es nicht das Parfüm selbst ist, was die Leute beeinflusst, dann ist es doch das neue mit ihm verbundene Auftreten, was ich finde, was man meist automatisch doch hat. Und deshalb finde ich passen Mode und Parfüm so wunderbar zusammen. 


Ein sommerlicher Duft für selbstbewusste Frauen, super hippiemäßig und aussagekräftig!

*ein absolut frischer Sommerduft, der Leichtigkeit vermittelt*


 
Außerdem glaube ich auch, dass die Aufmachung von Parfüm einen wahnsinnig beeinflusst. Ich bin mir nicht sicher, ob "Especially" zum Beispiel wirklich so besonders und mädchenhaft riecht. Oder ob aber seine rosane Aufmachung oder die Werbung mit der blonden Frau in dem Garten mit dem rosa Kleid und den pinken Rosen, die ja irgendwie was von Alice im Wunderland hat, viel mehr die Wirkung von "Especially" ausmacht. Würde man etwa nicht die Werbung oder das Aussehen kennen, glaubt ihr man würde allein an dem Duft von "Especially" dieses rosa-märchenhafte Feeling ausmachen? Ich glaube nicht. Aber das ist ja im Prinzip egal. Wie ich schon oben beschrieben habe verhält man sich dementsprechend. Also es reicht meiner Meinung nach wenn man selbst das Aussehen seiner Prfümflasche und derer Werbung kennt, um sich so zu fühlen und so zu verhalten und weil man sich so verhält wirkt man auch so auf andere. Also tut es ja seine Wirkung. Man weiß das Parfüm das man trägt, "Especially", ist rosa, heißt schon "besonders" und hat eine Alice-im-Wunderland-verwünschte Werbung, dann fühlt man sich auch rosa, einzigartig und fabelhaft und gibt sich auch so und wirkt deshalb eben auch mädchenhaft, besonders und wundervoll. Das Parfüm selbst spielt keine Rolle. Wisst ihr was ich meine? Vielleicht interpretiere ich da jetzt etwas viel hinein, aber ich glaube wirklich an sowas wie den Placebo-Effekt.

Und wenn ich jetzt Escada Rockin Rio auftrage und die Werbung und das Aussehen davon kenne, dann möchte ich auch direkt so aussehen wie die passende neue Kollektion von Escada (aus der Werbung) dazu. Und deswegen gerate ich in die Versuchung, einfach weil es zu meinem Duft passt, mir eines dieser Kleidungsstücke von Escada zu kaufen. Und so macht Escada doppelt Geld. So funktioniert das. 
Hätte ich mir nicht Rockin Rio das Parfüm gekauft, dann hätte ich mir auch nicht das Top von Escada dazu gekauft. (Hab ich natürl.nicht-ist nur ein Beispiel.) Alleine ist es ja gar nicht so schön. Es bringt eben bloß diesen Look rüber.


Kommentare:

  1. Hey :)

    Ja ein Bloggertreffen ist eig immer total lustig :)
    Mein Gesicht wurde nicht unscharf gemacht, ich bin die die im Hintergrund einen Lachanfall bekommt und etwas verschwommen ist. Die die wegretuschiert gemacht wurden wollten nicht das man sie sieht :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Ideen/Meinungen/Reaktionen. Kritik gerne - ich will meinen Blog ja schließlich auch verbessern, aber bitte nur begründete (nicht einfach grundlos beleidigen etc. - auch wenn das bis jetzt noch nie vorkam - ihr seid toll <3 )!