Themen

Rezepte (126) Mode (91) Musik (46) Reisen (37) Sport (19) Fotos (17)

Freitag, 24. Mai 2013

Portugal

Hey!
In den Osterferien war ich mit meiner Mama in Portugal und wollte jetzt mal ein bisschen darüber schreiben. Letzten Sommer habe ich gearbeitet wie eine Verrückte (Ich hatte einen Job als Kellnerin in einem Hotel/Restaurant und einen in der Küche eines Weinlokals.), ursprünglich um mir einen Urlaub mit meinen besten Freundinnen oder meinem Freund leisten zu können. Meine Freundinnen planten aber Lloret, worauf ich absolut keine Lust hatte, weshalb ich ihnen schon im Vorfeld absagte. Ich hasse diese Touri-Party-Orte. Wenn ich wegfahre, möchte ich was vom Land und den Leuten sehen, sowas wie Lloret ist absolut nicht meins - Ich bin eher für Rucksack- als Trinkurlaub. Jedenfalls hat sich das mit meinem mittlerweile Ex-Freund ja auch erledigt und deshalb habe ich beschlossen, von meinem Ersparten meiner Mutter zum Geburtstag einen Flug nach Portugal (,wovon ich wusste dass sie es mögen würde) zu schenken. Ryanair^^ Die Kosten für eine Woche waren genau dieselben wie für zwei - also zwei. Meine Mutter hat Bekannte, die sich ein Haus an der Algarve, also ganz im Süden gekauft haben. Daher flogen wir erst nach Porto, verbrachten drei Tage dort und danach mit dem Zug einmal quer durch's Land, umsteigen in Lissabon, nach Faro und von dort aus nach Santa Luzia, einem kleinen Ort in der Nähe von Tavira, also östlich von Faro. In der letzten Woche ging es Sa. morgens dann nach Faro, von dort aus Inlandflug (für 30€, 2 Personen, inkl. Steuern etc.! War billiger und schneller als die Zugfahrt!) zurück nach Porto und So. dann nach Deutschland.
Hier kommen die Fotos und einige Geschichten dazu:
PORTO
Porto ist eine wunderschöne Stadt! 

Im Internet stand es sei 'DIE Industriestadt im Norden', 'kalt', 'teuer', 'die Menschen seien unfreundlich' und 'man solle sich auf keinen Fall einen Mietwagen holen, dort würde gefahren werden wie sau' (vielleicht andere Wortwahl^^). Was für ein Schwachsinn!

- Ich habe noch nie in meinem Leben eine so schöne Stadt gesehen!
Ich war wirklich in vielen Städten, die auch alle historisch was zu bieten haben und als sehr schön gelten (und natürlich auch sind): Mainz, Trier, Wiesbaden, Hannover, Frankfurt, Köln, Nürnberg, München, Berlin, Bremerhaven, Heidelberg (D), Florenz, Pisa, Sienna, Volterra (It), Amboise, Metz, Strasbourg (FR), Antalya (TR), Amsterdam, Rotterdam (NL), Luxemburg, Brüssel (B), Linz (Ö)... Die kann man allesamt wegschmeißen im Vergleich zu Porto! 
Die Häuser sind fast alle kunterbunt und gefließt, überall verschnörkelte winzige Balkone mit so tollen Geländern und tausend Blumen, überall Palmen, Parks, absolut geile wilde Pflanzen, überall alte Bauten, immer strahlend blauer Himmel, nur winzige Gässchen...
Ich war so hin und weg als wir ankamen, ich bin den gesamten ersten Tag nur mit offenem Mund herumgelaufen und hatte bereits nach 4 Stunden 300 Fotos geschossen - und eins schöner als das andere. 

- Es waren immer ca. 18°C, zwar windig, aber strahlender Sonnenschein und alles spielte sich draußen ab. Klar, man konnte nicht schwimmen gehen, aber es hat vollkommen gelangt. Als wir in Deutschland abgeflogen sind, hatte es schwer geschneit und unser Flug hatte Verspätung, da dass Flugzeug vorher enteist werden musste...
 
- Teuer... Die wunderbar feinsten Törtchen, die ich je gegessen habe und ein Espresso - 1€. Was soll man da sagen? Noch nicht mal halb so teuer wie Deutschland...


- Die Leute - ach sooo lieb, sooo süüüß:)

- Der Verkehr - Hallo?? Die Leute die das geschrieben haben waren noch nie in der Türkei! Besser als in Deutschland. Nur kein Fußgänger hält sich an Ampeln^^ Von denen es übrigens 1000 überall (wirklich überall!) gibt:)

Auf dem Platz vor unserem Hotel:

überall auf den Straßen Maronenverkäufer -

und so viele blau geflieste Kirchen an jeder Ecke:


Fliesen:


wunderschöne Balkone:


so grün...

Diese Pflanze, die dort einfach mal so aus der Wand wächst, habe ich extra nocheinmal mit dem Auto darunter fotografiert, weil man sonst gar nicht richtig sieht wieee groß sie eigentlich ist!



Jedes Dach ist bewachsen. -

überall so schöne kleine Gässchen:

Es ist einfach alles so bunt!

Und es gibt nur so süße kleine Lädchen! Das würde man in einem Bauerndorf erwarten!


Direkt am ersten Tag waren wir auf dem Markt. Echt sehr schön und ursprünglich und sehr frische, leckere, preiswerte Lebensmittel.

Die hingen an einer Wand. Ich fand sie irgendwie schön:)


Solche Graffities gab es ziemlich häufig. Sehr geschmackvoll. Ich finde sie jedenfalls schöner als unsere. In Deutschland sind sie meistens einfach nur so hingeschmiert...


Einfach so mittendrin. Den Sinn davon kenn ich zwar nicht, aber süß :)


Das war im 'Katzenpark'. Diesen Ort haben wir so getauft, weil dort ganz viele scheue Katzen leben. Er ist direkt hinter der Brücke rechts, sehr geschützt (und daher warm) und man hat einen wahnsinns Ausblick über die ganze Stadt. Merkwürdigerweise war dort nie jemand. Bestimmt ist es ein Friedhof oder so und deshalb geht da keiner hin, nur wir haben es nicht mitbekommen...
Picknick

Ein Portweinschiff:
Im Hintergrund: Portweinkeller von Fonseca auf der anderen Seite, also VILA NOVA DE GAIA
...und am Abend:


 an der Uni:

Das war ein spitzen Restaurant in einer kleinen Gasse, direkt bei uns um die Ecke. Die Leute die das machen schätze ich alle so Mitte 20 und die waren echt super lieb und gut drauf! Die Frau spricht übrigens fließend Französisch und Englisch. Meine Mutter hat dort einmal Kutteln (Innereien) gegessen, was typisch für Porto ist und die Frau vom Nachbartisch meinte sogar nachher, sie hätte gesehen was sie bestellt hat, ob es ihr denn geschmeckt hätte und meine Mutter hat geantwortet "It was... different!". Mann Mama - peinlich! Vegetarisch hatten sie übrigens nichts auf der Karte, haben aber super lecker improvisiert! Wir waren einmal am Anfang da und dann noch einmal an unserem letzten Tag.

Ein anderes tolles kleines Restaurant, nahe dem Duoro:


auf dem Platz vor unserem Hotel - übrigens im Hintergrund die zwei Schnuckels grade am dealen - sehr geil^^

Das ist direkt hinter dem Hauptbahnhof:
Der Junge war so süß!

Dieser Typ mag sein Land wohl^^:

Auch schön - Die Wäsche hängt überall draußen:) Auch mitten auf der Straße oder auf der gegenüberliegenden Straßenseite, auf der Einkaufsstraße und zwar nicht normale Wäsche, sondern auch XXL-BH's :D 

Es gab viele Straßenkatzen. Eigentlich überall. Sie sahen jedoch alle (im Gegensatz zu denen in der Türkei/Italien) sehr gepflegt und gesund aus. Das ist unterhalb des Fischmarkts.

Die 'Uferpromenade':

Dieser Typ hat seinen Job richtig perfekt gemacht! Keine einzige noch so winzige Bewegung, perfekt angemalt - täuschungsecht! Nur wenn man ihm Geld eingeworfen hat, hat er zwei mal geklopft.


Das war auf dem Weg zum Meer. Man sieht echt wie die Einwohner immer reicher, die Häuser immer größer werden...


Das war das Kaufhaus von innen -

Die Straßenbahn:

Der Bahnhof:

Atlantik

Im Internet stand zu unserem Hotel 'Zimmer mit Aussicht auf den Innenhof''. Also - unser Innenhof^^:

Hier das ist jetzt einfach nochmal kreuz und quer. Ich denke die Fotos sprechen für sich.

So, hier diese Fotos stammen jetzt von unserem letzten Urlaubstag - wieder in Porto:

Man beachte bitte an der rechten Seite des blauen Hauses den Balkon...

Dieses Haus musste ich unbedingt fotografieren, weil die Reben zwei Wochen vorher, als wir das erste Mal in Porto waren, noch nicht grün waren:)

Und Porto bei Nacht:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Ideen/Meinungen/Reaktionen. Kritik gerne - ich will meinen Blog ja schließlich auch verbessern, aber bitte nur begründete (nicht einfach grundlos beleidigen etc. - auch wenn das bis jetzt noch nie vorkam - ihr seid toll <3 )!