Themen

Rezepte (126) Mode (91) Musik (46) Reisen (37) Sport (19) Fotos (17)

Donnerstag, 9. Januar 2014

Veggiestan

Dieses Kochbuch habe ich von meinem (noch sehr jungen) Onkel geschenkt bekommen, der genau wie ich eine Vorliebe für orientalisches und asiatisches (vor allem indisches) Essen hat:

Es ist eine vegetarisches (leider nicht veganes, aber ich veganisiere einfach die meisten Gerichte) Kochbuch mit Rezepten aus dem Orient d.h. Griechenland, Türkei (3/4 der türkischen Gerichte sind falsch geschrieben! Wie kann man ein Kochbuch schreiben und weiß noch nicht mal wie man den Namen seines Gerichts schreibt! Reis heißt nicht "Pilau" sondern "Pilav" und es heißt auch nicht "Imam biyaldi" sondern "bayildi"!!!!), Iran, Irak, Libanon, Afghanistan, Ägypten, Arabien, Indien, Pakistan, Marokko, Syrien, Aserbaidschan, Usbekistan, Jemen, Tunesien, Armenien, Somalia, Zypern, Turkmenistan, Israel... Oh wei und noch vielen weiteren kleinen Ländern in dieser Region. Heute habe ich ihn und seine Freundin eingeladen und es zum ersten Mal getestet. War sehr lecker!
Und das gabs:

Vorspeisen:
Gemischter Salat mit einem Traumdressing "Salad-e-Makhlout va Saus-e-Chiveed"

Zutaten:

gemischter Salat - Ich habe Rucola, Romana und Wurzelsalat benutzt. Wurzelsalat heißt zwar eigentlich nur so, weil er noch eine Wurzel hat, aber ich kenne die Sorte nicht und ich glaube dass im Supermarkt unter "Wurzelsalat" immer dieselbe Salatart steht. Also hier der (Der ist nämlich sehr lecker.):




(li.)

Radieschen
6EL Olivenöl
1TL Honig
350g Zucker
1EL Essigessenz
2EL + 1TL Balsamico
1EL Weißwein
eine halbe Gewürzetüte getrocknete Minze (z.B. die von Edeka)
2TL Senf
ein Bund frischer Dill
1TL Estragon
1TL Cidre
1EL Sojajoghurt Natur
3 Cornichons
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
1) Den Salat in mundgerechte Stücke zupfen, waschen, schleudern und schön anrichten.
2) Die Radieschen abmachen, die Enden entfernen, waschen, vierteln und über den Salat streuen.
3) Für das Dressing Olivenöl mit Honig, Senf, Estragon, Cidre, 1TL Balsamico und Sojajoghurt mischen.
4) Den Dill von den Stängeln zupfen, waschen, hacken und zum Dressign geben.
5) Die Cornichons super fein hacken und zu dem Dressing geben.
6) Den Zucker mit 250ml Wasser kochen bis er zu Sirup wird.
7) Beim Erkalten den restlichen Balsamico, die Essigessenz und den Weißwein einrühren.
8) Danach die Minze einrühren.
9) Von dem Sirup 1EL in das Dressing geben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Möhrensuppe mit Kardamom "Shorbat Jazar wa Hail"

Zutaten:
ein bisschen Margarine
ein bisschen Sonnenblumenöl
1 Zwiebel
6 Möhren
2 Knobizehen
1Stück Ingwer
8 Kardamomkapseln
1TL Kurkuma
1EL Mehl
750ml Gemüsebrühe
100ml frisch gepresster Orangensaft
1 Zitrone
100ml Kokosmilch
Zucker
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
1) Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer schälen und würfeln.
2) Die Möhren schälen, die Enden abschneiden, längs vierteln und dann quer schneiden (sodass man sie würfelt).
3) Die Kardamomkapseln öffnen und die Samen in einem Mörser zerstoßen.
4) Die Margarine mit Sonnenblumenöl in einem Topf zerlassen.
5) Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Möhren, Kardamom und Kurkuma darin leicht anrösten.
6) Das Mehl einstreuen.
7) Die Zitrone auspressen.
8) Zitronensaft, Orangensaft und Gemüsebrühe zu dem Gemüse geben, zum Kochen bringen und 30min bei kleiner Hitze zugedeckt köcheln lassen.
9) Die Kokosmilch hinzugeben und die Suppe pürieren.
10) Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen.

Dazu passt gut: Roggenbrot

Hauptgericht:
Türkische weiße Bohnen "Kuru Fasulye"

Das geht genau wie mein Rezept: http://jodie30o.blogspot.de/2012/12/salubrious-social-slim-sustained.html

Nur dass man hier noch 3Stangen Staudensellerie, eine Kartoffel, Knoblauch, ein bisschen Zitronensaft und 1Bund glatte Petersilie hinzugibt. Auch sehr lecker!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Ideen/Meinungen/Reaktionen. Kritik gerne - ich will meinen Blog ja schließlich auch verbessern, aber bitte nur begründete (nicht einfach grundlos beleidigen etc. - auch wenn das bis jetzt noch nie vorkam - ihr seid toll <3 )!