Themen

Rezepte (126) Mode (91) Musik (46) Reisen (37) Sport (19) Fotos (17)

Dienstag, 18. März 2014

Amsterdam

Hey ihr Lieben!
Letztes Wochenende war ich mit meinen Eltern in Amsterdam. Ich hatte meiner Mutter zum Geburtstag letztes Jahr Karten für den Cirque du soleil Kooza geschenkt. Da wollte sie schon immer mal hin und wir haben nur Tolles übe ihn gehört, z.B. von meiner Tante - Sie war in München sogar zweimal da, so begeistert war sie. Zum ersten Mal von Cirque du soleil habe ich gehört, als ich vor einigen Jahren ein Referat über eine Band in Musik halten musste und über Empire of the sun gehalten habe, als diese gerade berühmt wurden. Der eine von ihnen ist nämlich der Musikdirektor (oder war es damals - weiß ich jetzt nicht) von einer Show von Cirqur du soleil. Ich mag Empire of the sun und ich finde das passt auch irgendwie zu ihm. Und das was man so vom Cirque du soleil liest spricht auch sehr an. Die einzigen Karten, die jedoch noch über waren, waren für die Aufführung in Amsterdam.

Der Rechte.
Ich hatte eigentlich vor mit dem Zug nach Amsterdam zu fahren. Mit Sparpreisen oder Angeboten ist das gar nicht so teuer und geht wirklich schnell. Meine Mutter wollte jedoch mit dem Auto fahren und meinte, dass sie dann zu erschöpft sei, wenn sie an einem Tag hin und zurück fahren muss. Daher sind wir schon Freitag nachmittag gefahren und haben von Freitag auf Samstag in einem wunderschönen Bio-Hotel etwas außerhalb im Viertel Zeeburg übernachtet. Das war die billigste Unterkunft und wirklich preisgünstig. Meine Mutter hatte es zuvor über booking.com gebucht. Zeeburg ist sehr zentral, aber nicht so teuer wie die Innenstadt. Es ist eine künstlich angelegte Halbinsel an den Ausläufern vom Ijsselmeer. Es ist sehr idyllisch und sehr designed und neumodisch (die Häuser, die Einrichtung, alles verglast, tolle Architektur) und trotzdem etwas freakisch. Das Bio-Hotel Lieve Nachten ist super schön. Sehr schlicht, aber toll. Morgens früh gab es Bio-Frühstück - sehr sehr lecker. Das einzige was fehlte auf dem Zimmer war ein Spiegel, aber Gott sei Dank hatten wir einen kleinen Schmnkspiegel dabei.
Zeeburg

Lieve Nachten:

Am Samstag sind wir dann in die Stadt gefahren und ein bisschen durch Amsterdam gelaufen. Die Stadt ist wunderschön! Mit den Flüssen die überall durchlaufen und den kleinen Gässchen und sehr grün - super idyllisch.

Vor einigen Jahren war ich schon einmal in Amsterdam. Dort habe ich auch einen sehr schönen großen Park gesehen übrigens mit dem großen Schild vorne 'Hunde verboten'. Der Park hat nur so von freilaufenden Hunden gewimmelt :D Damals waren wir im Madame Tussauds - sehr empfehlenswert und haben Pommes gegessen - auch empfehlenswert :D


Meine Mutter hat die Fußgängerzone gesucht. Die Fußgfängerzone ist schön - Es gibt ein paar schöne Geschäfte, die es bei uns nicht gibt. Aber ich fand die anderen Gassen viel interessanter. Natürlich ist klar, dass Amsterdam schon verkifft ist und auch dieses Image hat, aber in dem Ausmaße hatte ich es nicht in Erinnerung! Wie viele Coffeeshops es gibt! Die ganzen Straßen riechen nach Marihuana und an jeder Ecke steht jemand der einfach wie man hier Zigaretten raucht nen Joint raucht. In wirklich jedem zweiten Laden kann man ja Gras, Samen und alle möglichen Rauchutensilien kaufen. Ganz normal. Und auf dem Markt stehen neben ein paar Tulpenzwiebeln ein paar Canabis-Samen. Und es gibt alle möglichen Produkte mit Hanf - Gras-Lollies, Gras-Cookies (u.a. mit Kokos - lecker :) ), Gras-Eis... Ob das alles auch so gut funktioniert? Es gibt aber auch wirklich viele schöne kleine abgedrehte Hippie-Läden. Wie z.B. der Amsterdam Headshop. Da habe ich mir eine Haremshose gekauft. Der Laden hat mir sehr gut gefallen und auch die Verkäufer sind wirklich lustig! ;) Es laufen viele echt abgedrehte Hippies auf den Straßen von Amsterdam herum. Und natürlich kommt auch der Sex nicht zu kurz. Das Rotlicht-Viertel ist selbstverständlich auch sehr berühmt. Es gibt aber auch viele teilweise wirklich lustige versaute Läden. Beispielsweise die Kondomerie hat mir sehr gut gefallen. Dort werden so witzig aussehende Kondome hergestellt wie z.B. mit einem Elefanten vorne drauf etc..

Auf dem Markt hat sich meine Mutter noch 50 Tulpen gekauft.

Dann ging es los zum Cirque du soleil. Die Vorstellung war toll, aber nicht spektakulär. Das liegt aber wahrscheinlich auch daran, dass ich schon so abgestumpft bin. Ich habe schon so viel gesehen - es reißt mich einfach nicht mehr so mit. Man kennt alles schon. Obwohl die Aufführung akrobatisch natürlich schon der Wahnsinn war. Ich tue den Künstlern wahrscheinlich Unrecht. Es war also schon sehenswert und spannend und toll, aber da kommt die GymMotion auch dran und an den Horror-Zirkus z.B. kommt der Cirque du soleil bei Weitem nicht ran! Auf den Videoaufnahmen sieht es beeindruckend aus, aber in echt ist es das irgendwie nicht. Es ist schon schön, aber eben auch sehr teuer. Eine Cola kostet an dem Stand im Zirkuszelt 5€. Der Parkplatz hat für genau 2 Stunden 12€ gekostet! Also es war schön es zu sehen, aber ich würde mir nicht nochmal Tickets kaufen. Das viele Geld ist es nicht wert. Bewundernswert fand ich allerdings, dass die ganze Zeit live zu den Auftritten Musik gemacht und gesungen wurde. Das war wirklich spitze. Ein großes Lob an die zwei Sängerinnen!


Amsterdam ist also wirklich sehenswert und hat einen wahnsinns Flair. Ich möchte auf jeden Fall im Sommer noch einmal dorthin. Aber leider ist alles (Unterkunft, Parken, Essen, Shoppen) extrem teuer! :(

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Ideen/Meinungen/Reaktionen. Kritik gerne - ich will meinen Blog ja schließlich auch verbessern, aber bitte nur begründete (nicht einfach grundlos beleidigen etc. - auch wenn das bis jetzt noch nie vorkam - ihr seid toll <3 )!